Rückruf auf alle MHD ausgeweitet: Metallpartikel – garmo ruft Deutschlandweit verschiedene GAZi Zopfkäse zurück

UPDATE vom 30.10.2020 – Die Fa. garmo AG informierte am 23.10.2020 über einen Warenrückruf des Produktes. Aufgrund neuer Erkenntnisse kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch andere Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen sind.


Die garmo AG informiert über den Rückruf von verschiedenen GAZi Zopfkäsen. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass sich im oben genannten Artikel Fremdkörper (kleine Metallpartikel) befinden. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes wird von einem Verzehr abgeraten.

achtungBetroffener Artikel


GAZi Yumak Örgü Peyniri – Fein geschnittener Zopfkäse ca. 200 g vakuumiert

GAZi Yumak Örgü Peyniri – Fein geschnittener Zopfkäse 200 g vakuumiert

GAZi Örgü Peyniri – Zopfkäse – 40% Fett i. Tr. ca. – 250 g vakuumiert

ALSUHUL Chilal – 40 % Fett i. Tr. – ca. 200 g vakuumiert

Betroffen ist die Ware mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten:
01.01.2021 / 08.01.2021 / 15.01.2021 / 22.01.2021 / 29.01.2021 / 23.02.2021 / 26.02.2021 / 02.03.2021 / 09.03.2021 / 16.03.2021 / 23.03.2021.

 

Der Artikel wurde in ganz Deutschland vertrieben. Die garmo AG und die belieferten Unternehmen haben umgehend reagiert und die entsprechende Ware bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

Es wird darum gebeten, bereits erworbene Produkte mit diesen MHDs über ihren gewohnten Bezugsweg zurückgegeben. Selbstverständlich werden die Kosten für den Kauf des Produktes erstattet.

Kundenservice
Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Rufnummer 0711-16861-0 von Montag bis Freitag bis 8.00 bis 17.00 Uhr.

Kundeninformation >

Produktabbildung: garmo AG 

Hintergrund Fremdkörper

ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!

Metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen!

Verbraucher die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte NICHT mehr verwenden und dem Handel zurückbringen

Verbraucherinformation
Hersteller, Händler oder Verkäufer des/der betroffenen Produkte informiert Endkunden unserer Meinung nach umfangreich und vorbehaltlos auf verschiedenen Informationsebenen. So ist gewährleistet, dass möglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen

Produktrückrufe als App für Android und iOS – Neu PWA

App für iPhone google-play-badge

Das könnte Dich auch interessieren …