Rückruf: Schweiz – Verletzungsgefahr bei Fahrradkindersitz «Feva Star Seat»

Das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen BFK in der Schweiz informiert über den Rückruf des Fahrradkindersitz «Feva Star Seat». Wie die Schweizer Behörde mitteilt, ruft die Sahm Distribution in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) den Fahrradkindersitz «Feva Star Seat» zurück, da eine Verletzungsgefahr besteht.

Bei den betroffenen Fahrradkindersitzen «Feva Star Seat» wird der Rumpf des Kindes ungenügend festgehalten. Dadurch entsteht die Gefahr, dass das Kind etwa im Fall einer Bremsung mit dem Kopf oder dem Rumpf auf Teilen des Fahrrades aufschlägt. Es besteht erhebliche Verletzungsgefahr für das Kind.

Von dem Schweizer Rückruf abgesehen, hat dieser Kindersitz derzeit keine Zulassung innerhalb der Europäischen Union 

achtungBetroffener Artikel


Artikel: Fahrradkindersitz
Modell: Feva Star Seat

VerbraucherInnen, die einen Fahrradkindersitz «Feva Star Seat» besitzen, werden aufgefordert, diesen nicht mehr zu verwenden und für die Produktrückgabe die Sahm Distribution unter nachfolgenden Kontaktdaten zu kontaktieren:

Telefon Schweiz: +41 79 320 19 84
(Bei Anrufen außerhalb der Schweiz fallen entsprechende Gebühren für Auslandsgespräche der jeweiligen Anbieter an)
E-Mail: info@sahmdistribution.ch

Betroffene Kunden erhalten den Kaufpreis rückerstattet.

Behördeninformation >

 

Verbraucherinformation
Hersteller, Händler oder Verkäufer des/der betroffenen Produkte informiert Endkunden unserer Meinung nach nicht umfangreich und vorbehaltlos. So ist nicht gewährleistet, dass möglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen

Produktrückrufe als App für Android und iOS – Neu PWA

App für iPhone google-play-badge

Das könnte Dich auch interessieren …