Vorsicht vor trockenen Augen: darum kann zu viel Bildschirmarbeit schädlich für die Gesundheit sein!

Die meisten Bürger nutzen an ihrem Arbeitsplatz einen Computer, während sie nach Feierabend zusätzlich mithilfe von Laptop, Smartphone oder Tablet online aktiv sind. Durch den konzentrierten Blick auf den flimmernden Bildschirm werden die Augen enorm beansprucht. Trockene Augen sind die Folge mangelnder Tränenflüssigkeit aufgrund von zu viel Bildschirmarbeit.

Vorsicht vor trockenen Augen: darum kann zu viel Bildschirmarbeit schädlich für die Gesundheit sein!

Augenproblemen mit einfachen Maßnahmen vorbeugen

Ein Arbeitsplatz ohne Computer ist hierzulande kaum mehr denkbar. Auch in der Freizeit können bestimmte Dinge nur am Bildschirm erledigt werden. Neben der Beantwortung von E-Mails, dem Surfen und Einkaufen im Internet sowie dem Lesen von Online-Zeitungen zählt auch das Spielen im Online-Casino zu den beliebten Freizeitbeschäftigungen vieler Bundesbürger. Durch präventive Maßnahmen lassen sich trockene Augen sowie dadurch bedingte Augenerkrankungen aufgrund häufiger Computernutzung vermeiden. Normalerweise blinzelt der Mensch 15 Mal pro Minute. Beim konzentrierten Blick auf den Bildschirm entfällt das Blinzeln, wodurch nach einer gewissen Zeit ein Trockenheitsgefühl im Auge entsteht. Trockene Augen werden auch als Office-Eye-Syndrom bezeichnet, da Büromitarbeiter/innen überdurchschnittlich häufig von einem vermehrten Trockenheitsgefühl im Auge betroffen sind. Wissenschaftliche Studien kamen zum Ergebnis, dass mehr als 63 Prozent aller Arbeitsplätze in Deutschland mit einem PC ausgestattet sind und der größte Teil der Beschäftigten rund 8 Stunden am Tag vor dem Bildschirm verbringt. Bei trockenen Augen ist zu wenig Tränenflüssigkeit vorhanden. Diese wird jedoch zum Reinigen der Augenoberfläche und zum Entfernen von Fremdkörpern im Auge benötigt. Normalerweise legt sich die natürliche Tränenflüssigkeit wie ein Schutzfilm über die Augen. Eine starke Beanspruchung der Augen ist bereits nach zweistündiger Computer-Tätigkeit feststellbar. Bei trockenen Augen kommt es zu Symptomen wie Brennen, Jucken, Tränen oder Schmerzen. Ähnliche Beschwerden können auch durch Kontaktlinsen-Unverträglichkeiten auftreten und lassen sich durch den Wechsel zu besser geeigneten Kontaktlinsen leicht beheben. Die richtige Brille entscheidet über die Augengesundheit, vor allem bei einer Tätigkeit am Computer. Wenn eine bestehende Fehlsichtigkeit wie Kurz- oder Weitsichtigkeit mit der passenden Sehhilfe korrigiert wird, verschwinden unangenehme Symptome wie Brennen und Jucken der Augen von selbst.

Bildschirmhöhe und Schriftgröße überprüfen

Zur Behandlung des Computer Vision Syndroms gibt es wirksame Mittel. Dennoch messen viele Menschen Symptomen wie verschwommenem Sehen, Kopfschmerzen oder gereizten Augen zu wenig Bedeutung bei. Fachärzte raten zu einer Untersuchung der Augen und zur Verwendung von Augentropfen, um der Trockenheit der Augen entgegenzuwirken. Dabei ließe sich durch die Anpassung des Bildschirms auf eine angenehme Schriftgröße schon Abhilfe schaffen. Wer die Augen zusammenkneifen muss, um die Buchstaben einwandfrei zu erkennen, sollte das Schriftbild vergrößern. Durch die Optimierung der Schriftgröße müssen sich die Augen weniger anstrengen und trocknen nicht so schnell aus. Unter der Rubrik „Systemsteuerung“ lässt sich bei Windows die individuell passende Schriftgröße auswählen. Die Augen müssen umso mehr Muskelarbeit leisten, desto näher der Bildschirm zum Benutzer steht. Beim Aufstellen des Computers sollte auf einem Mindestabstand von einer Armlänge geachtet werden. Von den gesetzlichen Krankenkassen wird ein Abstand von mindestens 60 Zentimetern bei einem 17-Zoll-Bildschirm empfohlen, während sich ein 24-Zoll-Monitor mindestens 100 Zentimeter entfernt von seinem Benutzer befinden sollte. Für gesunde Augen ist auch die Bildschirmhöhe wichtig, wobei die Bildschirmoberkante sich unter Augenhöhe befinden sollte. Um trockene Augen zu vermeiden, genügt es bereits, den Bildschirm circa 20 bis 50 Grad unterhalb der horizontalen Blicklinie aufzustellen. Lässt sich der Bildschirm nicht gut verstellen, sollte über die Anschaffung einer Bildschirmhalterung nachgedacht werden. Spiegelungen auf dem Bildschirm sind häufig die Ursache für trockene Augen. Experten empfehlen, beim Kauf des Computers auf reflexionsarme Eigenschaften des Bildschirms zu achten.

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0